Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Home
 
In der „Ersten österreichischen Kamelreitschule“ gibt die Kamelexpertin und Eigentümerin der traditionsreichen Fabrik „Rudolf Gassner & Söhne“ (Gummiband- und Ledergürtelerzeugung) gemeinsam mit Ehemann Werner ihr Wissen und „Kamelfieber“ an Interessierte weiter.

 
Leidenschaft und Faszination für "Wüstenschiffe"
Geduld, Ausdauer und Durchstehvermögen sind die unglaublichen Eigenschaften von Kamelen, um selbst in Zeiten bitterster Not und unter größten Schwierigkeiten die Kraft aufzubringen diese zu überwinden. Diese Charakteristika haben die Unternehmerin Gerda Gassner seit ihrer Kindheit so fasziniert und zur Gründung der „Ersten österreichischen Kamelreitschule“ motiviert.

 
Erster Kamelkontakt
Den ersten Kontakt mit Kamelen hatte Gerda 1978 in Ägypten. Seither begleiten diese faszinierenden Tiere ihr Leben.
Azza war das erste Kamel, das in Eitental im Dezember 1978 seine Heimat fand; einige Monate später - im Mai 1979 - wurde Azzas Sohn Bassam geboren. Heute leben 12 Kameliden,
Reitpferde und Reitponys auf ihrem Anwesen.

Qualifikationen
  • Reitausbildung zum Reitwart und Wanderreitführer
  • Erfolgreiches Finishen an international anerkannten Ordonnanz-, Campagne- und Wanderritten, Distanzrennen, Fuchs- und Schleppjagden
  • Teilnahme an Kamelkarawanen mit Ausbildung bei den Kushmann-Beduinen, Tuaregs und Fellachen in Algerien, Yemen, Ägypten, Marokko und Tunesien
  • Bei der berittenen königlichen Kamelpolizei in Jordanien erwarb Gerda ihr Wissen über die Zucht und Haltung dieser Tiere
  • Lehrgang zur staatlich geprüften Zoologiefachfrau.

Weitere Sportausbildungen
  • Fitwart für Gymnastik und Geräteturnen
  • Pilates-Instruktorin
  • Übungsleiter 50+ Gymnastik
  • Karate (Brauner Gürtel)
  • Segelflugschein
Gerdas große Liebe sowie ihr Hauptinteresse gelten aber nach wie vor ihren „Wüstenschiffen“.